Wache

Chronik

Die Freiwillige Feuerwehr Wedding wurde am 06. September 1980 auf der Berufsfeuerwache Wedding in Form einer Katastrophenreserve gegründet.

Unter LBD K.-W. Seidel wurden damals insgesamt 14 Freiwillige Feuerwehren ohne eigenen Ausrückebereich gegründet, somit wurde eine neue Sorte von Freiwilligen Feuerwehren ins Leben gerufen. Da Berlin bekanntlich eine Insel war und im Katastrophenfall mit Hilfe von außen nicht zu rechnen war, wurden diese Wehren zur Verstärkung der Berufsfeuerwehr bei Großeinsätzen, Katastrophen und wetterbedingten Ausnahmezuständen gegründet. Sein Ziel auf jeder BF Wache ein FF einzurichten ist trotz der langen und guten Amtszeit (1970 – 1988) nicht gelungen. Bezirksamt Die Feuerwache Wedding hatte zu dem Zeitpunkt die Wachnummer 41. Da die Freiwill

igen Feuerwehren ohne eigenen Ausrückebereich, sogenannte hunderter Wachen waren, erhielt die FF Wedding die Wachnummer 141. Nach einigen Jahren veränderten sich die Brandabschnitte der Berliner Feuerwehr. Die FF Wedding lag im 1. Abschnitt und war die 6. Wache. Die Freiwilligen Wehren erhielten zur Kennzeichnung die Ziffer 9. So setzte sich die neue Wachnummer 169 zusammen. Von da an, waren die Freiwilligen Feuerwehren ohne eigenen Ausrückebereich, so genannte neuner Wachen.