JF Wedding: erfolgreicher Jahresabschluss 2011

IMG 0865-860x400 in JF Wedding: erfolgreicher Jahresabschluss 2011

Eine riesige Rauchwolke dringt aus dem Treppenhaus des Wohnhauses. Im Treppenhaus brennt Gerümpel. Ein aufmerksamer Jugendlicher meldet dieses Szenario der Feuerwehrleitstelle und rettet damit den Bewohnern im ersten Obergeschoss wahrscheinlich das Leben. Diese können nämlich die Wohnung aufgrund der starken Rauchentwicklung im Treppenhaus nicht mehr verlassen und werden von den Einsatzkräften der Feuerwehr gerettet. Ein Vorfall wie er sich nicht schlimmer darstellen lassen könnte, der zum Glück gut ausgeht und auch nur ein Lagebild für die Jahresabschlussübung 2011 der Jugendfeuerwehr war. Zu dieser trafen sich Eltern, Freunde und Vertreter von Feuerwehr und Politik am 03.12.2011 auf dem Übungsgelände der Berliner Polizei in Ruhleben.

Das Feuer war echt – der Rauch mit einer Nebelmaschine dargestellt. So zeigten rund 30 Kameraden der Jugendfeuerwehr den Zuschauern eine spannende Leistung und konnten ihr Können unter Beweis stellen.

Ein Löschfahrzeug wurde zusammen mit dem Rettungswagen zu einem kleineren Brand gerufen. Der Gruppenführer Moritz (16 Jahre) stellte schnell fest, dass die Situation sehr ernst war. Er erkundete schnell die Lage und alarmierte direkt weitere Kräfte nach. Dann ging er sofort zurück zum Wohnhaus in dem bereits Bewohner am Fenster standen und um Hilfe schrien. Moritz wusste sofort, er muss schnell handeln und gab seinen Kameraden den Einsatzbefehl zur Menschenrettung. Der Angriffstrupp baute zusammen mit den Wassertrupp die 4teilige Steckleiter auf. Als diese am Fenster stand, konnte der Angriffstrupp ausgerüstet mit Atemschutzgeräten (Übungsgeräte der Berliner Jugendfeuerwehr) die Personen sicher aus der Gefahrenzone retten. Während das erste Löschfahrzeug mit der Rettung der Bewohner beschäftigt war und versuchte mit einem Drucklüfter das Treppenhaus Rauchfrei zubekommen, trafen die nachalarmierten Kräfte ein. Nachdem sich Enrique (16 Jahre) als zweiter Gruppenführer über die aktuelle Lage informiert hatte, übernahm er zusammen mit seiner Gruppe die Brandbekämpfung im eigentlichen Brandobjekt. Dazu ließ er eine Wasserversorgung aufbauen und nahm insgesamt 3 C Strahlrohre in Einsatz. Damit war das Feuer schnell unter Kontrolle. Um eine geordnete und sichere Einsatzstelle zu haben entschieden sich die beiden Gruppenführer das dritte Löschfahrzeug, besetzt mit Kameraden der C Gruppe (die jüngeren und ganz kleinen Mitglieder), zur Absicherung der Einsatzstelle einzusetzen. Die Kameraden sperrten die Einsatzstelle so ab, dass die „schaulustigen Gäste“ nicht in den Gefahrenbereich laufen konnten. Sie sicherten zudem die Straße mit Verkehrsleitkegeln und Warnleuchten ab. So konnten die beiden Personen über die Steckleiter schnell gerettet werden und die 3 Trupps das Feuer ungestört löschen. Die Bewohner wurden durch den Rettungswagen versorgt. Durch das schnelle und sichere Eingreifen der Jugendfeuerwehr mussten diese aber nur vorsorglich versorgt werden.

Die Übung wurde unter tobenden Applaus erfolgreich abgeschlossen. Die Zuschauer waren begeistert von der Leistung der Kinder und Jugendlichen. So bedankte sich der Wachleiter Lars N. bei den Teilnehmern und Mitgliedern der Jugendfeuerwehr für diese super Leistung. Er war sichtlich überrascht von dem großen Leistungsspektrum. Genauso begeistert als Feuerwehrmann war Bruno K. der als Vertreter der Direktion West seine Grußworte an die Gäste und Mitglieder richtete und sich freute, dass für das Ehrenamt der Berliner Feuerwehr bereits in so frühen Jahren ein guter Grundstein gelegt wird. Das erste Mal mit dabei waren Vertreter der Politik. So durften wir Frau Fischer als Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen BVV Mitte zusammen mit dem Grünen-Politiker Daniel Gollasch und Herrn Reschke, Faktionsvorsitzenden der CDU BVV Mitte, von der Leistung der Jugendfeuerwehr überzeugen. Beide Fraktionen zeigten in den anschließenden Gesprächen reges Interesse am Ehrenamt und der Jugendfeuerwehrarbeit und freuen sich bereits auf den nächsten spannenden Termin mit der Jugendfeuerwehr Wedding.

Bedanken möchten wir uns bei den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wedding die uns tatkräftig, zusammen mit Adrian von der FF Hellersdorf, unterstützt haben. Ohne euch wäre eine Übung in dieser Größenordnung nicht zu stemmen gewesen. Danke auch an die Eltern, die interessierten Politiker, unseren Wachleiter und die Wehrleitung – ihr zeigt uns damit, dass die Jugendfeuerwehrarbeit ernst- und wahrgenommen wird. Das motiviert uns.

Der größte Dank der Betreuer geht natürlich an die Jugendliche: Das war eine klasse Leistung – es hat uns sehr viel Spaß und uns Stolz gemacht. Schlechtes Wetter, gute Laune und eine SUPER LEISTUNG. Es war schön euch bei dieser Übung zuschauen zu dürfen.

Und zum Schluss: Die Jugendfeuerwehrführung bedankt sich bei den Betreuern, die sich neben der eigentlichen Tätigkeit in der Freiwilligen Feuerwehr der Jugendarbeit verpflichtet haben. Eure Arbeit ist wichtig und unersetzlich! Diese Übung aber auch die super Leistung wäre ohne euren wöchentlichen Einsatz nicht möglich gewesen. Es macht uns stolz die Jugendfeuerwehr Wedding erfolgreich ins nächste Jahr begleiten zu dürfen.

Wir wünschen allen Freunden, Unterstützern und Begleitern eine besinnliche Weihnachtszeit. Kommt alle gut ins neue Jahr.

Sicherheitsratschläge für die Advents- und Weihnachtszeit und Hinweise für Silvester findet ihr auf der Internetseite der Berliner Feuerwehr.

Links
Originalbeitrag der Jugendfeuerwehr Wedding (mit Bildern)

Grüne bei der Jahresabschlussübung der Jugendfeuerwehr Wedding
Sicherheitsratschläge für die Advents- und Weihnachtszeit
Hinweise für Silvester