Totengedenken

6205480e76 in Totengedenken

Am Totensonntag, dem Sonntag vor dem ersten Advent und dem letzte Sonntag im Kirchenjahr, gedenken die Menschen Ihren verstorbenen Angehörigen, Freunden und Bekannten. Auch für die Berliner Feuerwehr ist dies ein traditioneller Tag. Am Mariannenplatz in Berlin Kreuzberg steht das Feuerwehr Ehrenmal an dem die Kollegen und Kameraden der Berliner Feuerwehr darunter auch Kameraden der Berliner Jugendfeuerwehr Ihren Verstorbenen gedenken. So auch am heutigen Sonntag.
Dr. Ehrhart Körting Innensenator von Berlin legte zusammen mit dem Landesbranddirektor Wilfried Gräfling zur Erinnerung an die Verstorbene Kränze nieder.

Die Freiwillige Feuerwehr wurde durch den Landesbeauftragten Brandoberinspektor Lutz Großmann sowie die Vorsitzende vom Landesverband Brigitte Schiffel vertreten.

Auch Angehörige der Werkfeuerwehren, Betriebsfeuerwehren und der Gewerkschaften gedachten ihren Toten. Unterstützt würden die rund 150 Teilnehmer durch Kameraden der Berliner Jugendfeuerwehren die bei den Kranzniederlegungen unterstützten. Auch die Jugendfeuerwehr Wedding unterstützte die Gedenkveranstaltung.

Im Anschluss an die Schweigeminute fand zusammen mit der Gemeinde in der St. Thomas-Kirche ein Gottesdienst statt.

Quelle, Bilder und weitere Informationen unter:
JF Wedding
Berliner Feuerwehr – Artikel
Berliner Feuerwehr – Wir nehmen abschied